Startseite qepHom Klingonisch Links Info News FAQ

   zurück zur Klingonisch-Übersicht


"Geben Sie mir noch einen Tag, Sir.
Die Maschinenkontrolle ist einfach, aber die klingonische Schrift ist schwer."


Montgomery Scott in Star Trek IV

DIE KLINGONISCHE SCHRIFT

EINLEITUNG

Zu einer Sprache als auch zu einer Hochkultur gehört logischerweise auch eine eigene Schrift. Als der Entwickler der Sprache - Marc Okrand - das Klingonische Wörterbuch schrieb, hatte er lediglich eine für die damalige Zeit übliche Schreibmaschine zur Verfügung. Aus linguistischer Sicht wäre es sicherlich sinnvoller gewesen, die Internationale Lautschrift zu verwenden, aber dies war mit eine Schreibmaschine unmöglich und von Hand auch nicht gerade einfach durchzuführen. Deswegen entschied er sich dafür, für die Darstellung der Klingonischen Sprache eine Art "Lautschrift" zu entwickeln, die auf das lateinische Alphabet basiert. Dies macht es im Emailverkehr, als auch von Hand einiges einfacher, Klingonisch zu schreiben - auch wenn es Anfangs etwas ungewohnt erscheint. Der folgende Vergleich macht dies deutlich.


INTERNATIONALE LAUTSCHRIFT (IPA):
IPA

LATINISIERTE TRANSKRIPTION:
IPA

KLINGONISCHE BUCHSTABEN:
IPA

DIE INOFFIZIELL-OFFIZIELLE SCHRIFT

Es gibt eine weitverbreitete Schriftart, dessen Ursprung vermutlich im Klingonisch-Institut liegt. Diese wurde nie von Paramount oder einer anderen Instanz von Star Trek genehmigt oder bestätigt. Der Grund dafür liegt auf der Hand: falls irgend eine Schrift für offiziell erklärt würde, könnte man in jeder Klingonischen Film-Szene feststellen, dass sämtliche sichtbare Zeichen nur dekorativ verteilt sind, und keinen Sinn ergeben.
Dennoch hat sich die Fangemeinde dieser einen Schriftart erfreut, und diese für sich als offiziell genug deklariert um sie zu benutzen. Immerhin wird sie sogar durch das KLI benutzt, und inzwischen kann sie "jeder" lesen.

Mit anderen Worten: Wer eine Klingonische Schrift lernen will, lernt diese!


pIqaD


ANDERE SCHRIFTARTEN

In den Kinofilmen und auch in den Fernsehserien gab es häufig Klingonische Schriftzeichen zu sehen. Aus diesen wurde offensichtlich das oben genannte pIqaD entwickelt. Eine Bedeutung dieser Zeichen ist unbekannt, sie wird also meistens nur zu dekorativen Zwecken genutzt.
Um es eher "im Spiel" auszudrücken: es ist ein uns unbekannter Dialekt.


Klingonische Schrift 2


Klingonische Schrift 2
Commander K'Nera auf der Brücke seines K't'inga-Kampfkreuzers.
(TNG: "Worfs Brüder"/"Heart of Glory")

Die nachfolgende Schrift sicht auch sehr Klingonisch aus, ihre Herkunft ist jedoch nicht bekannt. Vermutlich handelt es sich hier um eine altklingonische Schrift.


Klingonische Schrift 3
[zurück]


last modified: Friday, 09-Mar-2012 23:07:16 CET
http://www.qepHom.de/d/write.html
© 2004-2010 qepHom.de